Donnerstag, 28. Juni 2012

Zeugnistag ist kein Gerichtstag

Messlatte auf das Kind beziehen – Lehrergewerkschaft rät zur Gelassenheit auch bei Nichtversetzung – Ursachenforschung statt Schelte angesagt – Klassenwiederholung ist keine Demütigung „Der Zeugnistag ist kein Gerichtstag“, sagte der hessische VBELandesvorsitzende Helmut Deckert aus Anlass des letzten Schultages vor den Sommerferien am Freitag....[mehr]


Montag, 18. Juni 2012

Wahlfreiheit für Gymnasien zu G 9 begrüßt

VBE erkennt Wechsel der Landespolitik an – VBE-Landeschef: Es ist nie zu spät – Zwei-Klassen-Schulen-Zustand beendet Für den Verband Bildung und Erziehung ist es erfreulich, dass der hessische Ministerpräsident Bouffier angekündigt hat, dass auch Gymnasien zukünftig zwischen G 8 und G 9 wählen könnten. Bisher war diese Wahlmöglichkeit nur für...[mehr]


Montag, 04. Juni 2012

Amtsantritt von Nicola Beer allein noch kein Fortschritt

Politikwechsel statt Personalwechsel gefordert – Professionelle Praktiker gefragt - VBE bietet konstruktive Mitarbeit an Für den Verband Bildung und Erziehung sei der Amtsantritt der neuen Kultusministerin Beer eine Chance, die Bildungspolitik neu zu beleben. Ein bloßer Personalwechsel reiche dazu aber nicht aus, sagte der hessische...[mehr]


Montag, 14. Mai 2012

Kein Verständnis für Eigenlob

VBE sieht Mogelpackung bei Lehrerzuweisung an die Schulen – Rechenkunststücke verworfen – Bedarfsbezogene Zuweisung gefordert   Als „doppelte Mogelpackung“ bezeichnete der hessische VBE-Landesvorsitzende Helmut Deckert als Reaktion auf das Eigenlob der amtierenden hessischen Kultusministerin Henzler auf dem FDP-Parteitag die Lehrerzuweisung zum...[mehr]


Montag, 30. April 2012

Vorankündigung Pressekonferenz 8. Mai 2012

Der VBE tritt seit Jahren dafür ein, überkommene Strukturen in der Lehrerschaft zu modernisieren und den Erfordernissen der Zeit anzupassen. Seine Position fasst er kurz zusammen in der Aussage „Alle Lehrer sind Lehrer“.Dabei geht der VBE Hessen davon aus, dass die Arbeit der Lehrkräfte in den unterschiedlichen Schulformen zwar andersartig aber...[mehr]


Samstag, 21. April 2012

Henzler-Rücktritt für VBE nicht überraschend

Politikwechsel statt Personalwechsel gefordert – Professionelle Praktiker gefragt – VBE bietet konstruktive Mitarbeit an Für den Verband Bildung und Erziehung komme der Rücktritt von Frau Henzler nicht überraschend, sagte der hessische VBE-Vorsitzende Helmut Deckert zu den Ankündigungen am Rande des FDP-Bundesparteitages. „Frau Henzler hat...[mehr]


Mittwoch, 28. März 2012

VBE erwartet schnell eine vernünftige Handlungsgrundlage Inklusion, die das geltende hessische Schulgesetz vorschreibt

Chaos durch fehlende Grundlagen an den Schulen – Elternberatung kaum möglich – Inklusion braucht entsprechende Ressourcen als Gelingens-Bedingungen „Der Verband Bildung und Erziehung erwartet von der Landesregierung schnellstens eine vernünftige Grundlage zur Umsetzung der vom gültigen Schulgesetz beschriebenen Inklusion“, erklärte die...[mehr]


Dienstag, 13. März 2012

Dreifaches Mittelmaß kein Grund zum Jubeln

Erfolg bei der Integration insbesondere durch Leistungen der hessischen Lehrerschaft –VBE sieht die Landesregierung in der Pflicht „So ganz berauschend schneidet in der letzten Bertelsmann-Studie (Chancenspiegel) kein Bundesland ab“, sagte der hessische VBELandeschef in Reaktion auf die Veröffentlichung der Studie. „Das ist aber ein schwacher...[mehr]


Donnerstag, 23. Februar 2012

Verband kritisiert Urkunden-Vernichtung nach Wulff-Rücktritt

Mainhausen (dpa/lhe) - Der Lehrerverband Bildung und Erziehung (VBE) in Hessen kritisiert, dass nach dem Rücktritt von Bundespräsident Christian Wulff die Ehrenurkunden für die Bundesjugendspiele eingestampft werden müssen. Die Schulen hätten eine Anordnung erhalten, wonach die Urkunden mit des Unterschrift des bisherigen Präsidenten nicht mehr...[mehr]


Mittwoch, 16. November 2011

VBE wirft Kultusministerium Weltfremdheit vor

Neue Vorgabe aus Wiesbaden erhöht eher Arbeitszeit der Schulsekretariate, als die Sicherheit der Kinder +++ Polizeidienststellen werden mit Vermisstenmeldungen konfrontiert „Wenn es eines Beweises bedarf, dass das Kultusministerium nichts von der Wirklichkeit hessischer Schulen kennt, so ist die neueste Pressemeldung vom Luisenplatz gut dafür“,...[mehr]


RSS | Print this page