Internationales

Ziele und Positionen

Bildungsinternationale (BI)

Auf internationaler Ebene engagiert sich der VBE als Gründungsmitglied in die Bildungsinternationale (BI), englisch „Education International (EI). Die Bildungsinternationale wurde 1993 als Dachverband von rund vierhundert Bildungsgewerkschaften aus den bis dahin bestehenden Weltlehrerorganisationen gegründet. Insgesamt vertreten die Gewerkschaften der BI mehr als dreißig Millionen Lehrkräfte und pädagogisches Personal. Der BI arbeitet mit unterschiedlichen Gremien der EU, dem Europäischen Gewerkschaftsbund, der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) und weiteren NGOs zusammen, zudem ist die BI Partner im Sozialen Dialog.

Die BI setzt sich weltweit für bildungspolitische Themen und Zusammenarbeit ein. Im Zentrum stehen u. a. das Recht auf öffentlich finanzierte, qualitativ hochwertige, inklusive Bildung, Lehrerbildung und Professionalisierung, die Rechte von Kindern, das Thema Antidiskriminierung hinsichtlich Rasse, Geschlecht, Religion, sexueller Orientierung, Behinderung oder Alter, die Themen Gesundheit und Rahmenbedingungen am Arbeitsplatz, die Stellung der Gewerkschaften sowie Themen wie etwa Privatisierung und Kommunalisierung. Eine ausführliche Übersicht der Arbeitsschwerpunkte der BI finden Sie hier.