Schulpolitik

Ziele und Positionen

Der Arbeitsbereich Schul- und Bildungspolitik vertritt folgende Positionen und Ziele und setzt sich für deren Umsetzung ein:

  • Bildungsgerechtigkeit ist Grundlage für Chancengerechtigkeit
  • Die (Aus-)Bildung von Lehrerinnen und Lehrern ist als gleichwertig anzuerkennen und entsprechend zu honorieren
  • Eine effizientere und nachhaltigere Bildungsfinanzierung ist ein Muss
  • Schule ist ein Ort der Demokratieerziehung
  • Vielfalt ist eine Chance und die Zukunft der Gesellschaft
  • Bildung braucht Zeit: für eine Entschleunigung von Schule
  • Digitalisierung von Schule: Mit Maß, Ziel und Plan.
  • Etablierung eines modernen Lern- und Leistungsbegriffs
  • Ja zur Heterogenität an Schulen - das braucht multiprofessionelle Teams
  • Anerkennung von Lehrerinnen und Lehrern: in Politik und Gesellschaft
  • Integration und Inklusion: ja, aber nicht on Top zum Nulltarif, sondern mit entsprechenden Ressourcen und Qualifikationen

Aufgabenschwerpunkte

  • Integration
  • Inklusion
  • Multiprofessionelle Team
  • Gleichwertigkeit der Lehrerbildung
  • Individuelle Förderung
  • Ganztagsschule
  • Bildungsgerechtigkeit
  • Gewalt gegen Lehrer
  • Schulgesundheitsfachkräfte
  • Schulbau: der Dritte Pädagoge
  • Demokratieerziehung
  • Legasthenie und Dyskalkulie
  • Umgang mit Heterogenität
  • Digitalisierung
  • Manifest Haltung zählt: gegen die Verrohung der Sprache und Gesellschaft – für die Demokratie