Pressedienste 2010

Berlin, Bildungsfinanzierung

Bildungsrepublik 2011 endlich anpacken

„79 Prozent der Bundesbürger halten die Bildungsrepublik für eine Worthülse“, betont VBE-Bundesvorsitzender Udo Beckmann. Unter Hinweis auf die repräsentative forsa-Umfrage im Auftrag des VBE vom September dieses Jahres sagt Beckmann: „Die Bürgerinnen und Bürger durchschauen die Trickserei von Bund und Ländern und trauen deren Ankündigungen nicht mehr über den Weg. Der VBE gibt zum Jahreswechsel den dringenden Rat an Bundeskanzlerin und Länderchefs, die …

Berlin, Bildungsfinanzierung

Bildungspaket Zeichen für Bildungsarmutsrepublik

„Das Bildungspaket ist unausgegoren und nicht mehr als eine Notlösung“, sagt VBE-Bundesvorsitzender Udo Beckmann unter Hinweis auf die Abstimmung darüber morgen im Bundesrat. „Der eigentlich richtige Ansatz, für jedes Kind den Zugang zu Bildung und Kultur zu ermöglichen und soziale …

Berlin, Bildungsfinanzierung

VBE: Plus 5 Prozent sind das Maß

"Die 2011 beginnenden Tarifverhandlungen müssen zu einem Einkommensplus für den öffentlichen Dienst führen“, erklärt VBE-Bundesvorsitzender Udo Beckmann zu den heute beschlossenen Forderungen der dbb Tarifunion. „5 Prozent mehr sind angemessen.“ Beckmann weist die Appelle der Arbeitgeber nach …

Berlin,

Recht auf Bildung ist Menschenrecht

„Das Recht auf Bildung ist ein grundsätzliches Menschenrecht“, betonten zum heutigen Tag der Menschenrechte Teresa Misiuk, Vizepräsidentin von NSZZ Solidarność (Abteilung Bildung), und VBE-Bundesvorsitzender Udo Beckmann in Berlin. Der enge Zusammenhang zwischen Bildungschancen und sozialer …

Berlin,

PISA-Schock hat geholfen – aber kein Grund zur Zufriedenheit

„Die Lehrerinnen und Lehrer setzen sich mit großem Engagement für die individuelle Förderung ihrer Schülerinnen und Schüler ein. Dass sich dadurch vor allem die Lesekompetenzen der Kinder mit schwierigeren Startbedingungen verbesserten, ist ein Grund zur Freude“, betont VBE-Bundesvorsitzender Udo …

Dortmund,

Lehrer lassen sich nicht von der Politik vorführen – Fördern und Fordern beste Prävention gegen Schulversagen

Zum Thema „Fördern & Fordern“ findet heute der Deutsche Lehrertag 2010 in Dortmund statt. Zu dem Weiterbildungstag, der gemeinsam von VBE, VdS Bildungsmedien, Stiftung Partner für Schule NRW und dem Arbeitskreis Hauptschule veranstaltet wird, sind 1000 Pädagoginnen und Pädagogen aus dem ganzen …

Dortmund, Bildungsfinanzierung

Gleichwertigkeit aller Lehrämter und gerechte Bezahlung!

„Lehrerinnen und Lehrer müssen in allen Bundesländern grundsätzlich verbeamtet werden“, forderte VBE-Bundesvorsitzender Udo Beckmann heute auf der ordentlichen Bundesversammlung des VBE im Dortmunder Kongresszentrum Westfalenhallen. Versuchen in den Ländern, verbeamtete und tarifbeschäftigte …

Berlin,

VBE Bundesversammlung am 18. November in Dortmund

Die nächste ordentliche Bundesversammlung des VBE findet am 18. November 2010 im Kongresszentrum Westfalenhallen Dortmund statt. Die Delegierten aus den 16 VBE-Landesverbänden werden gemäß Satzung eine neue Verbandsführung wählen und die Arbeitsschwerpunkte 2011 beschließen.  …

Berlin, Gewalt gegen Lehrkräfte

Kein Kind zum Verlierer machen

Gegen eine „Festungsmentalität“ als Antwort auf Gewalt an Schulen wandte sich VBE-Bundesvorsitzender Udo Beckmann auf der Tagung des Tutzinger Netzwerks für Schule und Lehrer. „Schule darf nicht zum Hochsicherheitstrakt mutieren“, so Beckmann. Videobeobachtung und private Wachdienste würden eine …

Berlin,

Schattenboxen von CDU-Bildungspolitikern

Zum heute vorgestellten Grundsatzpapier der CDU-geführten Länder erklärt VBE-Bundesvorsitzender Udo Beckmann: „Es ist der heuchlerische Versuch, unter dem Popanz ‚Einheitsschule‘ für ein gliedriges Schulsystem zu werben, das es so gar nicht gibt.“ In Sachsen sei von Anfang an ein zweigliedriges …

Berlin, BildungsfinanzierungBildungsgerechtigkeit

VBE fordert Ganztagsschuloffensive II

„Der VBE fordert von der Bundesregierung eine zweite Ganztagsschul-offensive“, betont Bundesvorsitzender Udo Beckmann. „Das Geld muss endlich gebündelt für mehr Bildungsgerechtigkeit eingesetzt werden und darf nicht in die Taschen privater Bildungsträger kleckern.“ Insbesondere mehr …

Pforzheim, Integration

VBE fordert ehrliche Integrationsdebatte

„Der VBE fordert eine ehrliche und sachliche Debatte über die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund“, erklärte VBE-Bundesvorsitzender Udo Beckmann heute auf der öffentlichen Veranstaltung des VBE-Baden-Württemberg in Pforzheim. „Mangelhafte Deutschkenntnisse, schwache Schulleistungen …

Berlin, Bildungsfinanzierung

79 Prozent der Bundesbürger halten Bildungsrepublik für Worthülse

„Die Bundesbürger sind quer durch alle Altersgruppen, sozialen Schichten und in allen Bundesländern tief enttäuscht, weil die angekündigte Bildungsrepublik von der Politik nicht ernsthaft angepackt wird“, stellte heute VBE-Bundesvorsitzender Udo Beckmann bei der Vorstellung der repräsentativen …

Berlin, Bildungsfinanzierung

Kooperation im gesamten Bildungsbereich notwendig

„Der VBE hält eine Zurücknahme des Kooperationsverbotes von Bund und Ländern für den gesamten Bildungsbereich für dringender denn je“, stellt VBE-Bundesvorsitzender Udo Beckmann mit Blick auf die heutige Entscheidung des Bundesrates zum Vorhaben der Bundesregierung, über eine Grundgesetzänderung …

Berlin, IntegrationLehrerbildung/-mangel

Mehr Migranten als Lehrer

„Das heute von der Bundesregierung beschlossene Integrationsprogramm hat die Forderung des VBE endlich aufgenommen, Migranten für den Lehrerberuf zu gewinnen“, betont VBE-Bundesvorsitzender Udo Beckmann. Der VBE habe vor vier Jahren zum Weltlehrertag 2006 die Initiative „Migranten für den …

Berlin, Bildungsfinanzierung

Mehr Bildungsinvestitionen alternativlos

„Im internationalen Vergleich hat Deutschland bei den Bildungsausgaben immer noch Nachholbedarf und muss deutlich zulegen“, fordert VBE-Bundesvorsitzender Udo Beckmann, „damit wir nicht in die demografische Falle tappen. Der Fachkräftemangel im MINT-Bereich, zum Beispiel auch im Lehrerberuf, ist …

Berlin, Bildungsfinanzierung

Priorität für Bildungsinvestitionen sichern

„Die Ziele des Dresdner Bildungsgipfels bedürfen dringend der Umsetzung und zwar ohne jegliche Abstriche“, erklärt VBE-Bundesvorsitzender Udo Beckmann aus Anlass der heutigen Präsentation des Bildungsmonitors 2010. „Trotz Schuldenbremse sind die Länder gefordert, die durch Schülerrückgang …

Berlin,

VBE: Bundesverfassungsgericht gibt Lehrern Recht

„Der VBE begrüßt das heute veröffentlichte Urteil des Bundesver­fassungsgerichts, nach dem die steuerrechtliche Nichtabsetzbarkeit des häuslichen Arbeitszimmers als verfassungswidrig erklärt wurde“, erklärte Udo Beckmann, Bundesvorsitzender der Lehrergewerkschaft Verband Bildung und Erziehung …

Berlin, Bildungsgerechtigkeit

Hamburger Volksentscheid

„Verlierer sind mal wieder insbesondere die Kinder aus bildungsfernen Schichten“, kommentierte Udo Beckmann, Bundesvorsitzender des Verbands Bildung und Erziehung (VBE), das Ergebnis des Hamburger Volksentscheids. „Längeres gemeinsames Lernen ist eine wichtige Stellschraube, um die in Deutschland …

Berlin, Bildungsgerechtigkeit

Kritik der Eltern weiteres Warnsignal

„Dass 58 Prozent der Haupt- und Realschuleltern und 49 Prozent der Gymnasialeltern das Schulsystem für ungerecht halten, ist kein gutes Zeugnis“, kommentiert der VBE-Bundesvorsitzende Udo Beckmann die Ergebnisse einer Umfrage der Bertelsmann-Stiftung. „Der Befund von PISA 2000 wird immer wieder …

Berlin, Integration

Politik muss endlich handeln

„Der heute von der Integrationsbeauftragten der Bundesregierung vorgelegte Bericht legt erneut schonungslos offen, was der Politik seit Jahren bekannt ist, ohne dass sie das notwendige Handeln erkennen lässt“, kommentierte der VBE-Bundesvorsitzende Udo Beckmann die Äußerungen der …

Berlin, BildungsfinanzierungBildungsgerechtigkeit

Bildungsgerechtigkeit: Mangelhaft

„Der VBE sieht die Gefahr, dass die Länder sich ihren Schulbereich schönrechnen“, kommentiert VBE-Bundesvorsitzender Udo Beckmann den heute vorgelegten Ländervergleich zu den Bildungsstandards Sprachen für den Mittleren Schulabschluss. „Die Vergleichsstudie lässt alle Schüler außen vor, die keine …

Berlin, Bildungsgerechtigkeit

Soziale Herkunft bleibt Schicksal

„Ungebrochen entscheidet die soziale Herkunft den Bildungsweg der Kinder und Jugendlichen in Deutschland“, betont VBE-Bundesvorsitzender Udo Beckmann zum heute vorgelegten 3. Nationalen Bildungsbericht. „Der Bildungsbericht ist zum dritten Mal ein Alarmzeichen der Wissenschaft an die Politik. Im …

Berlin, Bildungsgerechtigkeit

Unsinnig unterm Deckmantel des Förderns

„Erst Schüler abschreiben und dann aufbauen. Das ist Zynismus pur“, kritisiert VBE-Bundesvorsitzender Udo Beckmann das Sonderprogramm der Bundesregierung Berufseinstiegsbegleitung für Hauptschüler. „Wie definiert sich überhaupt ein Hauptschüler? Schüler werden doch erst zu Hauptschülern, wenn sie …

Berlin/Brüssel,

Startschuss für sozialen Dialog im Bildungsbereich in Europa

„Heute fällt im Bildungsbereich der Startschuss für den institutionalisierten Austausch zwischen Arbeitgebern und Beschäftigten in Europa. Das ist ein Meilenstein für die Interessenvertretung der Beschäftigten“, erklärten die Vorsitzenden von GEW und VBE, Ulrich Thöne und Udo Beckmann, am Freitag …

Berlin, Bildungsfinanzierung

Armutszeugnis

„Der Bildungstanker Deutschland kommt nicht voran“, kommentiert VBE-Bundesvorsitzender Udo Beckmann den heutigen Bildungsgipfel von Bundeskanzlerin und Ministerpräsidenten. „So viel Orientierungslosigkeit war nie. Das Geschacher von Bund und Ländern, wer wie viel geben soll, ist unwürdig. Es ist …

Zürich/Berlin, Lehrerbildung/-mangel

Lehrermangel nicht verschleiern

Die Lehrerverbände VBE (Deutschland), GÖD (Österreich) und LCH (Schweiz) haben auf ihrem jüngsten Treffen in Zürich erneut den Arbeitgebern in den drei Staaten vorgeworfen, den tatsächlichen Notstand auf dem Lehrerarbeitsmarkt zu verschleiern. In der gemeinsamen „Zürcher Erklärung“ verwahren sich …

Berlin, Bildungsfinanzierung

VBE: Ministerpräsidentenkonferenz muss Bildung höchste Priorität geben

VBE-Bundesvorsitzender Udo Beckmann hat aus Anlass des im Juni vorgesehenen Bildungsgipfels den dringenden Appell an die Ministerpräsidentenkonferenz (MPK) gerichtet, „Bildung nicht trotz sondern gerade wegen der Finanz- und Wirtschaftskrise ganz oben auf die Prioritätenliste zu setzen“. Die …

München, Bildungsfinanzierung

Bildung nicht der Krise opfern

„Die Vorgaben des Dresdner Bildungsgipfels von Oktober 2008 müssen von Bund und Ländern eingehalten werden“, erklärte heute VBE-Bundesvorsitzender Udo Beckmann in München gegenüber der Kultusministerkonferenz (KMK). „Bildung muss endlich als Konjunkturmotor Nummer 1 anerkannt werden“, so …

München,

Dreifaltigkeit der Begabungen gibt es nicht

Auf dem 2. Ökumenischen Kirchentag in München erklärte heute der stellvertretende VBE-Bundesvorsitzende Klaus Wenzel: „Wir müssen weg von dem Glauben, Kinder seien qua Geburt für bestimmte Schulformen vorgesehen. Als überzeugter Katholik glaube ich an die Dreifaltigkeit Gottes, aber eine …

Berlin, Bildungsfinanzierung

VBE: Kooperationsverbot Bund – Länder stoppen

„Der VBE begrüßt den erneuten Vorstoß der Bundesbildungsministerin, das Kooperationsverbot von Bund und Ländern im Bildungsbereich zu kippen“, betont VBE-Bundesvorsitzender Udo Beckmann. „Eine solche politische Initiative zur Änderung des Grundgesetzes unterstützen wir“, so Beckmann. Es könne …

Berlin, Bildungsfinanzierung

Bildung nicht ins Steuerloch versenken

„Die Bundesregierung muss dringend alle Pläne für Steuersenkungen aufgeben“, fordert VBE-Bundesvorsitzender Udo Beckmann angesichts der heute vorgelegten Steuerschätzung bis 2014. „Die rückläufigen Steuereinnahmen, die Schuldenbremse im Grundgesetz und der Einbruch des Bruttoinlandsprodukts …

Berlin, Bildungsfinanzierung

Mehrheit der Bundesbürger für Bildungsrepublik. Hohe Unzufriedenheit mit Bildungspolitik

72 Prozent aller Bundesbürger bejahen das Ziel, eine Bildungsrepublik Deutschland zu schaffen. Das ergab die forsa-Meinungsumfrage im Auftrag des VBE aus Anlass der bevorstehenden Steuerschätzung. VBE-Bundesvorsitzender Udo Beckmann betonte heute in Berlin bei der Präsentation der …

Berlin, Gewalt gegen Lehrkräfte

Runder Tisch muss Hü und Hott der Gewaltprävention beseitigen

Mit Blick auf den morgen erstmals tagenden Runden Tisch gegen Kindesmissbrauch betont VBE-Bundesvorsitzender Udo Beckmann: „Der VBE dringt insbesondere darauf, ein dauerhaftes Netz der Prävention gegen Gewalt zu knüpfen.“ Zwar gebe es zu Einzelaspekten der Gewalt gegen Kinder Hilfskonzepte, so …

Schwerin, Bildungsfinanzierung

Für Bildungsrepublik ohne Taschenspielertricks

„Solange der Nachhilfemarkt boomt, befindet sich unser öffentliches Schulwesen in einer Schieflage“, betonte heute VBE-Bundesvorsitzender Udo Beckmann auf dem 3. Norddeutschen Lehrertag des VBE in Schwerin. „Die Länder müssen die Bildungsinvestitionen deutlich erhöhen und die notwendigen …

Berlin, Gewalt gegen Lehrkräfte

Lehrerberuf nicht unter Generalverdacht stellen

Der VBE unterstützt die Arbeit des Runden Tisches der Bundesregierung gegen Kindesmissbrauch. Das hat Bundesvorsitzender Udo Beckmann in Schreiben an die Bundesministerinnen für Bildung sowie Familie bzw. Justiz bekräftigt und ein Positionspapier der Lehrergewerkschaft übermittelt. Darin heißt …

Berlin, Inklusion

Verpflichtung zur Inklusion gilt seit einem Jahr

Am 26. März 2009 trat in Deutschland die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen in Kraft. Zum 1. Jahrestag erklärt VBE-Bundesvorsitzender Udo Beckmann: „Die inklusive Schulbildung muss als Rechtsanspruch gesetzlich festgeschrieben werden. Die Frage ist nicht mehr, ob die …

Berlin, Lehrerbildung/-mangel

Beckmann kritisiert gegliedertes Schulsystem

In der PHOENIX-Runde „Großversuch Klassenzimmer?“ am gestrigen Abend drang VBE-Bundesvorsitzender Udo Beckmann darauf, dass für alle Kinder ein Anspruch auf vertiefte Allgemeinbildung bestehen müsse. Er erklärte weiter, deshalb müssten die Bildungswege für die Kinder möglichst lange offengehalten …

Kassel,

GEW und VBE nehmen in Europa

„2010 wird endlich auch für den Bildungsbereich der Dialog zwischen Arbeitgebern und Beschäftigten auf europäischer Ebene beginnen. Wir sind darauf vorbereitet.“ Das betonten heute die Vorsitzenden von GEW und VBE, Ulrich Thöne und Udo Beckmann, in Kassel anlässlich der Unterzeichnung einer …

Berlin, Gewalt gegen Lehrkräfte

VBE ein Jahr nach dem Amok in Winnenden

„Den Zeit- und Leistungsdruck auf Schüler und Lehrer zu erhöhen, ist der falsche Weg in der Bildungspolitik“, warnt VBE-Bundesvorsitzender Udo Beckmann. „Der VBE vermisst bis heute glaubwürdige Strategien zur Unterstützung von Schulen, die dann auch tatsächlich umgesetzt werden. Schulen müssen …

Berlin, Gewalt gegen Lehrkräfte

VBE für umfassende Aufklärung der Missbrauchsfälle

„Der VBE tritt für eine umfassende Aufklärung der Missbrauchsfälle ein“, bekräftigt VBE-Bundesvorsitzender Udo Beckmann. „Kinder und Jugendliche müssen sich uneingeschränkt auf den Vertrauensschutz durch Lehrerinnen und Lehrer verlassen können. Körperliche Übergriffe auf minderjährige …

Berlin, BildungsfinanzierungBildungsgerechtigkeit

VBE-Kritik an neuer Förderstrategie

„Die Chancen von leistungsschwachen Schülern in den Blick zu nehmen, ist im Grundsatz richtig. Der VBE hofft jedoch, dass der jüngste KMK-Beschluss kein Rückzieher von der Verpflichtung auf das Bildungsprinzip des Förderns und Forderns für alle Schüler ist“, erklärt VBE-Bundesvorsitzender Udo …

Berlin, Bildungsfinanzierung

VBE für Stopp des Kooperationsverbotes Bund – Länder

Als „Worte der Vernunft“ bewertet VBE-Bundesvorsitzender Udo Beckmann die Aussagen der Bundesbildungsministerin in der heutigen Ausgabe der „ZEIT“. „Der VBE hält eine Zurücknahme des Kooperationsverbotes von Bund und Ländern in der Bildungspolitik für dringender denn je“, unterstreicht Beckmann.  …

Berlin,

Bund und Länder auf richtigem Weg

„Es ist ein richtiger Schritt in Richtung nationaler Bildungsstrategie, dass Bund und Länder die Bildungsforschung mit vereinten Kräften voranbringen wollen“, erklärt VBE-Bundesvorsitzender Udo Beckmann zur heutigen Vereinbarung zwischen Bundesbildungsministerin Annette Schavan und KMK-Präsident …

Krakau,

GEW und VBE: Holocaust darf sich in keiner Form wiederholen

„Schulen müssen als Lern- und Lebensorte der Demokratie gestärkt werden“, betonten aus Anlass des morgigen Internationalen Tages zum Gedenken an die Opfer des Holocaust die Vorsitzenden von GEW und VBE, Ulrich Thöne und Udo Beckmann, in Krakau (Polen). Werde die Erziehung zu Humanität, Toleranz, …

Berlin, Bildungsfinanzierung

VBE dringt auf Bildungsrepublik

„Eine nationale Bildungsstrategie von Bund und Ländern gemeinsam mit den Kommunen und die Aufhebung des Kooperationsverbots zwischen Bund und Ländern sind dringender denn je“, erklärt VBE-Bundesvorsitzender Udo Beckmann. „Ich erwarte, dass der neue KMK Präsident Ludwig Spaenle als diesjähriger …