Pressedienste

Schulleitung

Deutscher Schulleiterkongress 2012

Veranstalter ziehen positive Bilanz und kündigen Neuauflage an

Der erste Deutsche Schulleiterkongress, der am Wochenende über 1.200 Schulleiter und schulische Führungskräfte nach Düsseldorf gelockt hat, war ein voller Erfolg. Der zu Wolters Kluwer Deutschland gehörende Carl Link Verlag und der Verband Bildung und Erziehung (VBE) freuten sich als Veranstalter über eine ausgebuchte Veranstaltung und fruchtbare Diskussionen, Vorträge sowie Workshops zum modernen Bildungsmanagement. „Die Schulleitungen haben die Möglichkeit zum bundesländerübergreifenden Austausch dankbar angenommen“, bilanziert Michael Gloss, Leiter des Carl Link Verlags. „Mit dem Deutschen Schulleiterkongress haben wir eine Lücke geschlossen, denn das föderale Bildungssystem bremst in Deutschland den Austausch über Ländergrenzen hinweg.“ Wegen des großen Erfolgs wird der Deutsche Schulleiterkongress im März 2013 erneut in Düsseldorf stattfinden.

Harte Fakten und Soft Skills

Der mit hochkarätigen Experten besetzte Kongress hat praxisnah gezeigt, wie moderne Schule funktionieren kann und dass pädagogische Führungskräfte aus unterschiedlichen Regionen besonders bei Managementaufgaben wie Personalführung, Leitbildentwicklung und Qualitätsmanagement voneinander lernen können. „Mit der zunehmenden Eigenverantwortlichkeit von Schulen wachsen auch die Aufgaben der Schulleiter“, erklärt Udo Beckmann, Bundesvorsitzender des VBE. „Mit dem Deutschen Schulleiterkongress leisten wir einen Beitrag dazu, sie für diese Aufgaben zu wappnen.“ Die Praxisforen, die Schulleiter mit dem Handwerkszeug für die Schule der Zukunft vertraut gemacht haben, waren besonders beliebt. Die Schulleitungen haben längst erkannt, wie wichtig ihre Qualifikation für Schulen mit mehr Eigenverantwortung ist. Ebenfalls sehr gut besucht waren die Kongressteile, die sich mit weichen Faktoren beschäftigten: Team- und Konfliktmanagement, Gesundheitserhalt im Lehrerberuf oder Wertschätzung im Kollegium sind nur einige Beispiele für Themen, die zeigen, dass auch moderne Schule ein komplexes und empfindliches soziales Gefüge bleibt. Bei Schulleitungen sind also auch Soft Skills gefragt.

Deutscher Schulleiterkongress 2013

Mit mehr als 1.200 Teilnehmern und führenden Rednern wie dem KMK-Präsidenten Ties Rabe, dem Neurobiologen Professor Gerald Hüther und dem ehemaligen Schweizer Fußballschiedsrichter Urs Meier hat sich der Deutsche Schulleiterkongress schon in seiner ersten Auflage unter den führenden Veranstaltungen im Bildungsbereich etabliert. Die Themenvielfalt ist nicht nur an den Vorträgen zu erkennen, die Teilnehmer konnten auch bei 39 Praxisforen aktiv ihre Erfahrungen einbringen und sich austauschen. „Die Anzahl der gebotenen Informationen ist überwältigend und es werden genau die Themen angesprochen, die Schulleitung derzeit bewegen“, so eine Schulleiterin. Wegen des großen Erfolges schicken Carl Link und der VBE den Kongress vom 7. bis zum 9. März 2013 in die nächste Runde. Zu den Themen im Jahr 2013 zählen unter anderem Inklusion, Unternehmen Schule, Gesunde Schule für alle, sowie Unterrichtsentwicklung. So sollen auch im nächsten Jahr Führungstechniken und Teamgeist geschärft werden. Interessierte Schulleiter können sich ab sofort unter www.deutscher-schulleiterkongress.de anmelden.

Über Carl Link
Unter der Marke „Carl Link“ bietet Wolters Kluwer Deutschland fundierte und verlässliche Fachinformationen für das Schulmanagement, für Lehrer, Schulleiter und Schulträger.
Zu dem umfassenden Angebot gehören Bücher, Zeitschriften, laufend aktualisierte Loseblattsammlungen ebenso wie elektronische Medien, Online-Datenbanken und innovative Verwaltungssoftware. Weitere Informationen finden Sie unter: www.carllink.de.

Über Wolters Kluwer Deutschland
Die Wolters Kluwer Deutschland GmbH ist ein Wissens- und Informationsdienstleister, der insbesondere in den Bereichen Recht, Wirtschaft und Steuern fundierte Fachinformationen für den professionellen Anwender bietet. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Köln beschäftigt an über 20 Standorten rund 1.200 Mitarbeiter und agiert seit über 25 Jahren auf dem deutschen Markt.

Wolters Kluwer Deutschland ist Teil des internationalen Informationsdienstleisters Wolters Kluwer n.v., dessen Kernmärkte Recht, Wirtschaft, Steuern, Rechnungswesen, Unternehmens- und Finanzdienstleistungen sowie das Gesundheitswesen sind. Wolters Kluwer hat einen Jahresumsatz (2011) von 3,4 Milliarden Euro, beschäftigt weltweit rund 19.000 Mitarbeiter und ist in über 40 Ländern vertreten. Weitere Informationen finden Sie unter: www.wolterskluwer.de

Über den Verband Bildung und Erziehung (VBE)
Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) vertritt als parteipolitisch unabhängige Bildungsgewerkschaft die Interessen von ca. 140 000 Pädagoginnen und Pädagogen – aus Kindergarten, Primarstufe, Sekundarstufen I und II, Lehrerbildung – in allen Bundesländern. Der VBE steht für das Ziel: Gerechtigkeit durch Bildung. Er setzt sich unter anderem für die Stärkung des Lehrerberufs, eine praxisorientierte Lehrerbildung und die Anerkennung der Gleichwertigkeit der Lehrämter an allen Schulformen ein.

Die 16 Landesverbände des VBE sind im Bundesverband zusammengeschlossen und stimmen sich in den Grundsatzpositionen länderübergreifend ab. Der VBE ist Gründungsmitglied der Education International (EI), dem weltweiten Zusammenschluss von Bildungsgewerkschaften und Lehrerorganisationen, und war 2007 gastgebende Organisation des Weltlehrerkongresses in Berlin. Als Mitglied des Europäischen Gewerkschaftskomitees für Bildung und Wissenschaft (EGBW) bringt sich der VBE in die EU-Politik ein. Der VBE ist auch Veranstalter des Deutschen Lehrertages, der zuletzt 2011 mit 1.200 Teilnehmern aus allen Bundesländern in Dortmund stattfand.