Pressedienste

Düsseldorf, Schulleitung

Deutscher Schulleiterkongress 2013:

Zusagen von hochkarätigen Referenten für den Themenbereich "Gesunde Schule für alle" stehen

Vom 7. bis 9. März 2013 findet in Düsseldorf der zweite Deutsche Schulleiterkongress (DSLK) statt. Die Veranstalter Carl Link Verlag und der Bundesverband Bildung und Erziehung (VBE) haben auch für die zweite Auflage des größten Kongresses im Bildungsbereich ein hochkarätig besetztes Programm auf die Beine gestellt. Zahlreiche Top-Referenten aus dem Bildungsbereich, der Politik sowie Wirtschaft und Wissenschaft präsentieren erprobte Leitungsstrategien und handfeste Ideen für die Schule von Morgen. So werden unter Prof. Dr. Hurrelmann, Senior Professor of Public and Education an der Hertie School of Governance in Berlin, der Kabarettist Dr. Eckart von Hirschhausen und der Arzt und Autor Prof. Dr. Dietrich H. W. Grönemeyer im Themenblock "Gesunde Schule für alle" referieren.

Der Themenblock "Gesunde Schule für alle" widmet sich unter anderem der Aufgabenstellung gesundes Lernen und gesundes Lehren. In unserer schnelllebigen, modernen Gesellschaft wächst der Anspruch an Schüler und Lehrer gleichermaßen. Doch Bildungserfolge stellen sich nur in einem gesunden und ausgewogenen Umfeld ein. Das Wissen um die Gesundheit und ihre Erhaltung spielen auch als Unterrichtsinhalt eine Rolle. Mit Dr. Eckart von Hirschhausen, Prof. Dietrich Grönemeyer sowie Prof. Dr. Klaus Hurrelmann ist der Veranstaltungsblock äußerst prominent besetzt.

"Die gesunde Schule" – Wirklichkeit oder nur ein Schlagwort?

Für Prof. Hurrelmann sind Gesundheit und Sicherheit im Zusammenhang mit dem Entwicklungsprozess zur gesundheitsfördernden Schule grundlegend. Als dominierende Themen durchdringen sie die Schule als Ganzes und verändern sie in ihrem Charakter. In seinem Vortrag vermittelt er den Kongressteilnehmern, wie die Entwicklung der Schule zu einer "gesunden" Organisation gelingt.

"Gesunde Schule – gesunde Seele"

In seinem Vortrag "Gesunde Schule – gesunde Seele" setzt sich Dr. von Hirschhausen mit der Fragestellung auseinander, ob Glück und Gesundheit erlernbar sind. Ziel ist es, darauf aufmerksam zu machen, dass bereits in der Schule psychologische Grundkompetenzen verstärkt vermittelt werden sollten. Die Teilnehmer erwartet ein Impulsvortrag mit Hirnforschung und Humor, Frontalunterricht und Selbsterfahrung, Lachen und Lernen, HAHA- und AHA-Erlebnissen.

"Schulische Gesundheitsbildung"

Prof. Dietrich Grönemeyer plädiert seit fast zehn Jahren für die Einführung eines Gesundheitsunterrichts bereits in Grundschulen. In seinem Vortrag wird er den besonderen Stellenwert der Gesundheitsbildung für Kinder und Jugendliche hervorheben und zeigen, wie das Fach Gesundheit mit innovativen Methoden an Schulen vermittelt werden kann. Denn: Die Grundlagen für Gesundheit und Eigenverantwortung werden in der Kindheit gelegt.

***

Die führende Veranstaltung im Bildungsbereich - Der Deutsche Schulleiterkongress (DSLK)

Mit mehr als 1.200 Teilnehmern hat sich der Deutsche Schulleiterkongress (DSLK) bereits bei seinem Auftakt 2012 in die Top-Liga der Veranstaltungen im Bildungsbereich katapultiert. Unter dem Motto "Schulen gehen in Führung" bietet die zweitägige Veranstaltung Schulleitern und schulischen Führungskräften eine einzigartige Fortbildungsplattform. In zahlreichen Preworkshops, Praxisforen, Vorträgen und Diskussionsrunden vermitteln hochkarätige Top-Referenten aus dem Bildungsbereich, der Politik sowie Wirtschaft und Wissenschaft erprobtes Praxiswissen und handfeste Anregungen für einen modernen und dynamischen Schulalltag.
2013 bilden insgesamt sechs Themenschwerpunkte das Dach für die zweite Auflage des DSLK. Das umfangreiche Kongressangebot erstreckt sich dabei von "Konflikte managen" über "Inklusion – eine neue Herausforderung" bis hin zu Themen wie "Personalführung/Personalentwicklung", "Unterrichtsentwicklung – eine Führungsaufgabe" sowie "Schule - ein Unternehmen/Schule kooperiert" und "Gesunde Schule für alle". Der Deutsche Schulleiterkongress findet jährlich statt und ist eine gemeinsame Veranstaltung von Carl Link und dem VBE Bundesverband – Verband Bildung und Erziehung.
Weitere Informationen zu den sechs Themenschwerpunkten sowie den damit einhergehenden Hauptvorträgen und Praxisforen erhalten Interessierte unter www.deutscher-schulleiterkongress.de. Vertreter von Schulen, Stiftungen, Behörden und Ministerien können sich zudem auf der Webseite noch bis zum 15. Oktober einen Frühbucherrabatt von 80,- Euro sichern. Telefonische Anmeldungen und Fragen werden unter der Telefonnummer 09261/969 4222 entgegengenommen. Die Anzahl der Teilnehmer an der Veranstaltung ist begrenzt; die Plätze werden nach Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

Über Carl Link

Unter der Marke "Carl Link" bietet Wolters Kluwer Deutschland fundierte und verlässliche Fachinformationen für das Schulmanagement, für Lehrer, Schulleiter und Schulträger.
Zu dem umfassenden Angebot gehören Bücher, Zeitschriften, laufend aktualisierte Loseblattsammlungen ebenso wie elektronische Medien, Online-Datenbanken und innovative Verwaltungssoftware. Weitere Informationen finden Sie unter: www.carllink.de.

Über Wolters Kluwer Deutschland

Die Wolters Kluwer Deutschland GmbH ist ein Wissens- und Informationsdienstleister, der insbesondere in den Bereichen Recht, Wirtschaft und Steuern fundierte Fachinformationen für den professionellen Anwender bietet. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Köln beschäftigt an über 20 Standorten rund 1.200 Mitarbeiter und agiert seit über 25 Jahren auf dem deutschen Markt. Wolters Kluwer Deutschland ist Teil des internationalen Informationsdienstleisters Wolters Kluwer n.v., dessen Kernmärkte Recht, Wirtschaft, Steuern, Rechnungswesen, Unternehmens- und Finanzdienstleistungen sowie das Gesundheitswesen sind. Wolters Kluwer hat einen Jahresumsatz (2011) von 3,4 Milliarden Euro, beschäftigt weltweit rund 19.000 Mitarbeiter und ist in über 40 Ländern vertreten. Weitere Informationen finden Sie unter: www.wolterskluwer.de

Über den Verband Bildung und Erziehung (VBE)

Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) vertritt als parteipolitisch unabhängige Bildungsgewerkschaft die Interessen von ca. 140 000 Pädagoginnen und Pädagogen – aus Kindergarten, Primarstufe, Sekundarstufen I und II, Lehrerbildung – in allen Bundesländern.www.vbe.de