Pressedienste

Schwerin, Gesundheit & Zufriedenheit

Politik treibt Schindluder mit Lehrergesundheit

Norddeutscher Lehrertag stellt Schulqualität und Lehrergesundheit in Mittelpunkt

Für „eine Schule ohne Frust und Stress“ sprach sich VBE-Bundesvorsitzender Udo Beckmann auf dem Norddeutschen Lehrertag am 21. April in Schwerin aus. „In einer gesunden Schule lernt es sich besser, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche“, betonte Beckmann. „Die ganze PISA-Debatte hat seit Jahr und Tag Schlagseite. Schulqualität und Lehrergesundheit müssen von den Dienstherren endlich als eins behandelt werden.“

Beckmann weiter: „Die Politik macht es sich zu einfach, lediglich Unterrichtsverpflichtungen für die einzelnen Schulformen willkürlich festzulegen. Stattdessen braucht es Zeitgefäße auch für die anderen Aufgaben. Beliebig Aufgaben immer nur draufzusatteln, ist ein Angriff auf Schulqualität.“ Noch immer werde in der Politik Lehrergesundheit als Luxusthema behandelt und besserer Unterricht sowie mehr Hinwendung zum Schüler abgetrennt vom konkreten Bedingungsgefüge der Schule. Beckmann forderte die ausreichende Versorgung mit Regelschullehrern, mit Sonderpädagogen, Schulsozialarbeitern, Schulsekretärinnen und Hausmeistern. Es müsse endlich der Normalfall werden, dass Schule die Kompetenzen verschiedener Professionen anbieten könne. Nicht zuletzt müsse die Schularchitektur als wichtiger Faktor für die Gesundheit von Schülern und Pädagogen anerkannt und umgesetzt werden.

„Unterrichten bis der Notarzt kommt, ist keine Option, bessere Schule zu machen“, bekräftigte der VBE-Bundesvorsitzende. Beckmann forderte rhythmisierte Ganztagskonzepte, denn: Kinder mit Bildung und Pädagogik zu begleiten, funktioniere im Ganztag deutlich besser. „Ganztagsschulen müssen aber auch für jeden Lehrer einen Arbeitsplatz vorhalten können“, forderte Beckmann. „An jeder Schule muss es Rückzugsräume für die Lehrer geben.“

Der Norddeutsche Lehrertag findet am 21.04. 2012 von 10 bis 16.30 Uhr in Schwerin in der Beruflichen Schule für Wirtschaft und Verwaltung, Obotritenring 50, statt. Veranstalter sind die norddeutschen Landesverbände des VBE. ­