Pressedienste

Dublin, Schulleitung

Schulen brauchen gute Führungskräfte

VBE auf der Weltkonferenz „Schulleitung“ in Dublin

Auf der Dubliner Weltkonferenz zur Qualität von Schulleitung erklärte heute VBE-Bundesvorsitzender Udo Beckmann: „Immer mehr Schulleiterstellen können nicht mehr besetzt werden. Dieser internationale Trend muss dringend gestoppt werden.“ Die Zusammenlegung von Schulen wie zum Beispiel im Grundschulbereich in Deutschland sei kein akzeptabler Vorgang. Allein in NRW würden in den nächsten fünf Jahren zwei Drittel der Grundschulleiter und jeder zweite Schulleiter an Hauptschulen, Gesamtschulen und Gymnasien in Pension gehen. In den östlichen Bundesländern seien die Schulleiter überwiegend seit 20 Jahren im Amt und stünden vor dem regulären Ruhestand. 

Beckmann betonte: „Für gute Schulen sind alle und die Bedeutung des Schulleiters für die Qualität schulischer Arbeit ist unbestritten. Es ist deshalb nicht nachvollziehbar, dass Schulleitern die Anerkennung als schulische Führungskräfte beschnitten wird.“ Mit Blick auf Deutschland kritisierte Beckmann, Schulleiter würden zwar für die gesamten schulischen Belange verantwortlich gemacht, aber in puncto Leitungszeit, Bezahlung und Fortbildung stellten sich die Dienstherren taub. Es sei daher nicht verwunderlich, dass es immer schwieriger werde, freie Schulleiterstellen neu zu besetzen. 

Beckmann weiter: „Der VBE fordert überzeugende Konzepte zur Gewinnung und Qualifizierung neuer Schulleiter. Wir sind grundsätzlich dafür, dass Schulleiter ausgebildete Lehrer sind, aber die Führung einer Schule ist ein ‚Spezialauftrag‘, der vollkommen zu recht nicht in der üblichen Lehrerausbildung thematisiert wird und einer Spezialausbildung bedarf.“ ­ 

Hintergrund:
Die weltweite Vereinigung der Bildungsgewerkschaften Education International (EI) und das Europäische Gewerkschaftskomitee für Bildung und Wissenschaft (EGBW/EI Region Europa) sind Veranstalter der Weltkonferenz „Schulleitung“ die vom 23. bis 25. Mai in Dublin stattfindet. Auf der Konferenz wird auch eine aktuelle Studie des EGBW zur Situation schulischer Führungskräfte in Europa vorgestellt. Der VBE als Mitgliedsorganisation von EI und EGBW arbeitet in der AG Schulleitung des EGBW, in deren Händen die genannte Studie lag. 

Der VBE ist zugleich Veranstalter des Deutschen Schulleiterkongresses „Schulen gehen in Führung“, der nach erfolgreicher Premiere im März 2012 auch im Jahr 2013 stattfindet: am 08./09.März 2013 in Düsseldorf. Mehr: www.deutscher-schulleiterkongress.de