Pressedienste

Berlin,

Schulabschluss für jeden ermöglichen

Wettbewerb „Starke Schule“

„Auch wenn die Zahl der Schulabgänger ohne Abschluss in Deutschland inzwischen unter 50 000 liegt, darf keine Entwarnung gegeben werden“, betont VBE-Bundesvorsitzender Udo Beckmann. Nur mit Schulabschluss gebe es wirkliche Chancen für berufliche Ausbildung und den Zugang zum Arbeitsmarkt. „Die verantwortliche Politik ist gefordert, die notwendigen Strukturen und Voraussetzungen für multiprofessionelles Arbeiten zu schaffen, damit Schulen erfolgreich agieren können. Wir müssen alles tun, um Jugendliche nicht in die Arbeitslosigkeit zu entlassen und gesellschaftliche Teilhabe zu versperren“, so Beckmann. Die Erfahrung zeige, dass konsequente enge Zusammenarbeit von Schule, Eltern, Berufsberatung und Wirtschaft der erfolgversprechendste Weg sei, schulisches Scheitern zu verhindern. Das habe erneut der Schulwettbewerb für die Sekundarstufe I „Starke Schule“ gezeigt, so Beckmann, der Mitglied in der Bundesjury ist. 

Beckmann weiter: „Die „Starken Schulen“ sind stark in der Diagnose von Stärken und Schwächen der Schüler und im individuellen Fördern. Sie setzen auf eine achtungsvolle Schulkultur und sind offen für Erfahrungsaustausch, systematische Fortbildungen und Zusammenarbeit in Netzwerken. Alle Kräfte werden gebündelt, damit die Schüler den Abschluss schaffen.“ Dieses Erfolgskonzept könne nicht zuletzt den Bestand der Schule in Regionen mit starkem Schülerrückgang sichern. 

Hintergrund: In das Ausbildungsjahr 2011/2012 gingen laut Statistischem Bundesamt 49 560 Schulabgänger ohne Abschluss (5,6 Prozent der Schulabgänger 2011). Im Jahr 2010 waren es 53 058 Schulabgänger ohne Abschluss (6,5 Prozent des Abschlussjahrgangs). Im selben Jahr setzte sich der Nationale Ausbildungspakt, das Ziel, die Zahl der Schulabgänger ohne Abschluss zu halbieren.  

Heute wurden im Jüdischen Museum in Berlin die Bundespreisträger des Wettbewerbs „Starke Schule“ als beste Schulen, die zur Ausbildungsreife führen, gekürt. Der Schulwettbewerb wird alle zwei Jahre ausgeschrieben. www.starkeschule.ghst.de­