Bundesverdienstkreuz: Ehrung für Engagement Beckmanns

© Rolf Busch

Der Bundesvorsitzende des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE), Udo Beckmann, hat das Bundesverdienstkreuz erhalten. Die Ehrung wurde ihm von der Schulministerin des Landes Nordrhein-Westfalen, Yvonne Gebauer, übergeben. Mit dem Bundesverdienstkreuz wird das herausragende ehrenamtliche Engagement Beckmanns geehrt. Er setzt sich stets für die gleiche Bezahlung aller Lehrkräfte für gleichwertige Arbeit, für die Aufhebung des Kooperationsverbotes und für die Verbeamtung ein. Ein besonderes Anliegen ist ihm die Verwirklichung von Bildungsgerechtigkeit, damit alle Kinder, egal aus welchem Elternhaus sie kommen, gleiche Bildungschancen haben. Der 1. Stellvertretende Bundesvorsitzende, Rolf Busch, gratulierte ihm und lobte Beckmann: „Durch sein unermüdliches Engagement hat er den Verband sowohl auf Landes- als auch auf Bundesebene stetig vorangebracht und ihn in der Öffentlichkeit präsenter gemacht. Diese Rolle hat Udo Beckmann genutzt, um gewerkschaftliche und gewerkschaftspolitische Forderungen vorzubringen. Sein Engagement im Ehrenamt hat die Profession spürbar gestärkt.“

 

Den Pressedienst hierzu mit einem Statement des 1. stellvertretenden Vorsitzenden, Rolf Busch, lesen Sie hier.