VBE engagiert sich weiter für Demokratiebildung und Werteerziehung

© Dorota Obidniak

Mit der repräsentativen forsa-Umfrage zur Werteerziehung hat der Verband Bildung und Erziehung (VBE) im November 2018 einen Impuls gesetzt, bei dem es nicht belassen werden soll. Viele Aktivitäten wirken daraufhin, dieses Thema voranzubringen und langfristig die Forderung nach einer dafür ausgestatteten demokratischen Schule zu verwirklichen.

Gemeinsame Gedenkveranstaltung in Polen

Werte zu leben, heißt auch, zu gedenken und zu erinnern. Gemeinsam mit der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), die wie der VBE in der Bildungsinternationalen (Education International EI) organisiert ist, nahm der VBE an einer Veranstaltung in Polen anlässlich des „Internationalen Tages des Gedenkens an die Opfer des Holocausts“ teil. Bei der Veranstaltung israelischer, polnischer und deutscher Bildungsgewerkschaften stand neben dem Austausch über die Erinnerungskultur in den beteiligten Ländern der Besuch des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau im Fokus, welches am 27. Januar 1945 durch die Rote Armee befreit wurde.

Finden Sie hier auch den gemeinsamen Pressedienst von GEW und VBE.