Lehrerbildung/-mangel

Deutscher Schulleiterkongress wird jetzt digital! Anmeldungen möglich

Wie lässt sich trotz Corona ein geregelter Schulbetrieb aufrechterhalten? Was ist nötig, um digitale Lern- und Kommunikationsmittel möglichst schnell in die Unterrichtspraxis zu bringen? Wie gehen andere Schulen mit den Herausforderungen um? Der Deutsche Schulleiterkongress (DSLK), auf dem diese Fragen im Mittelpunkt stehen, sollte eigentlich vom 26. bis 28. November 2020 als Präsenzveranstaltung in Düsseldorf stattfinden – und wird nun digital. Er wechselt in ein so modernes Format, dass es fast so wirkt, als wären die Teilnehmenden vor Ort präsent. Der VBE veranstaltet den DSLK mit.

Der VBE-Bundesvorsitzende Udo Beckmann erwartet, dass vom DSLK wichtige Impulse ausgehen. „In außergewöhnlichen Zeiten braucht es außergewöhnliche Antworten auf die drängenden Fragen. Dass das Programm kurzfristig angepasst werden konnte, um genau dem Rechnung zu tragen, war eine großartige Leistung. Unser neuer Kooperationspartner Fleet Education Events hat eine innovative, digitale Plattform entwickelt, mit der der DSLK auch online eine tolle Erfahrung werden wird – spannende Möglichkeiten zum Austausch inklusive“, sagt Beckmann. Der Kongress ist mit alljährlich mehr als 120 Workshops und Referaten sowie über 3.000 Teilnehmenden die Leiterveranstaltung in Deutschland für schulische Führungskräfte. Anmeldungen am bislang ausverkauften Event sind jetzt wieder möglich: www.deutscher-schulleiterkongress.de