Schulleitung

Elfter DSLK und erster DSTK

Fortbildung, außergewöhnlicher (digitaler) Besuch und mehr…

© Johannes Glander
(v.l.n.r): Udo Beckmann (Bundesvorsitzender VBE), Ina Scharrenbach (Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Digitalisierung Nordrhein-Westfalen), Uwe Lübking (Beigeordneter Deutscher Städte- und Gemeindebund), Florence Fischer (Mitglied Geschäftsführung Fleet Education Events)

Bereits zum elften Mal öffnete der Deutsche Schulleitungskongress (DSLK) vom 10. bis 12. November 2022 seine Tore, um Schulleitungen aus dem gesamten Bundesgebiet zu begrüßen. Fast 2.500 Teilnehmer:innen nahmen diese Chance wahr. Als besondere Highlights wurden die Inputs von Dr. Eckard von Hirschhausen und Tan Caglar empfunden, die jeder auf seine Art beeindruckend die Themen Nachhaltigkeit und Inklusion behandelten.

Einen ganz besonderen Beitrag leistete – in Vertretung des ukrainischen Bildungsministers – der Generaldirektor der Abteilung Vorschule, Schule, Förderschule und inklusive Bildung im Ministerium für Bildung und Forschung der Ukraine. In einem Videogrußwort an die anwesenden Schulleitungen bedankte er sich für das Engagement der Schulleitungen und Lehrkräfte, die alles Erdenkliche täten, um den geflüchteten ukrainischen Kindern und Jugendlichen in ihrer derzeitigen Lage zu helfen. Er bat die anwesenden Schulleitungen, den ihnen anvertrauten Schüler:innen das Versprechen der ukrainischen Politik auszurichten, dass es allen Schüler:innen nach ihrer Rückkehr möglich sein wird, ihre Bildungslaufbahn fortzuführen.

Erstmals war dem DSLK in diesem Jahr der vom VBE, dem Deutschen Städte- und Gemeindebund (DStGB) und FLEET Education ins Leben gerufene Deutsche Schulträgerkongress (DSTK) vorgeschaltet. Schulträger und Schulleitungen – die entscheidende Schnittstelle in der Entwicklung einer zukunftsfähigen Schule – fanden in diesem innovativen und einzigartigen Format einen Raum, um über Fragestellungen zu den Themen Ganztag, Digitalisierung, innere und äußere Schulangelegenheiten und Schulbau zu diskutieren. Diese Möglichkeit wurde von gut 200 Vertreter:innen verschiedenster Schulträger wahrgenommen. Da sowohl die Teilnehmenden als auch die Veranstalter ein positives Fazit ziehen konnten, steht fest: Auch im nächsten Jahr wird es mit dem DSTK weitergehen.