ETUCE und EI solidarisch mit den Menschen in der Ukraine

© Alexandra Koch

Auf einer außerordentlichen einberufenen Sitzung der ETUCE am 25. April befassten sich die Vertreter:innen der europäischen Bildungsgewerkschaften ausdrücklich mit der Situation in der Ukraine.

Die Abgesandten der ukrainischen Gewerkschaften berichteten über die kaum in Worte zu fassenden Bedingungen, unter denen Lehrkräfte in der Ukraine derzeit versuchen, für Kinder und Jugendlichen ein Bildungsangebot aufrechtzuerhalten und den Schüler:innen – soweit möglich – eine Tagesstruktur zu geben. 

Die ETUCE unterstützt zum Teil in Kooperation mit der EU die Arbeit unserer Kolleginnen und Kollegen in der Ukraine. Die ETUCE hat erneut ihre Solidarität mit den Menschen in der Ukraine und den Nachbarländern erklärt. Sie unterstreicht dies durch Entsendung kleiner Delegationen nach Polen, Rumänien und die Republik Moldau.